03.08.2017

Schmalz wächst weiter: Neues Produktions- und Bürogebäude in den USA eröffnet

Der Vakuum-Spezialist Schmalz hat einen Neubau in Raleigh, North Carolina eingeweiht: Das Unternehmen investierte rund 6,5 Millionen US-Dollar, im Juli wurde der neue Hauptsitz der US-amerikanischen Niederlassung feierlich eröffnet.       

Bei der offiziellen Einweihung begrüßten die Geschäftsführer der J. Schmalz GmbH und der Schmalz Inc. auch zahlreiche Regierungsvertreter, etwa den Vizegouverneur des Bundesstaates North Carolina, Dan Forest, und den Kongressabgeordneten David Price. Forest gratulierte Schmalz zur Erweiterung des Unternehmens in North Carolina und stellte die Bedeutung für die Region heraus. Geschäftsführer Wolfgang Schmalz betonte, wie wichtig der Bau für das Unternehmen sei – und für die Menschen vor Ort. „Die Eröffnung ist ein großer Schritt für Schmalz. Zum einen haben wir die Voraussetzungen geschaffen, auch in Zukunft den wachsenden Bedarf an Vakuum-Lösungen in den USA decken zu können. Zum anderen machen wir deutlich, dass wir zu unseren Standorten stehen – und weltweit Wurzeln schlagen wollen.“

Spatenstich auf dem rund sechs Hektar großen Gelände war im August 2015, bereits im Sommer 2016 konnte das Gebäude bezogen werden. Das neue Produktions- und Bürogebäude mit 3.500 m² Fläche steht nahe dem bisherigen Firmensitz in Raleigh. Der Neubau bietet den Mitarbeitern moderne Räume für Produkttests und Montagearbeiten. Außer lichtdurchfluteten Besprechungsräumen und Büroarbeitsplätzen ist im Neubau ein Showroom untergebracht, in dem sich Kunden und Besuchergruppen über Vakuumtechnik für die Automatisierung und Handhabung informieren können.

Schmalz will den Standort Raleigh weiter ausbauen
„Die Schmalz Inc. ist seit der Gründung 1999 stark gewachsen. Heute sind rund 60 Mitarbeitende in Raleigh angestellt – und die Zahl wird in den kommenden Monaten und Jahren weiter steigen“, sagt Dr. Volker Schmitz, Geschäftsführer der Schmalz Inc. „Deshalb planen wir bereits heute, unseren Standort weiter auszubauen.“ Der Startschuss für die nächste Erweiterung soll 2018/19 fallen.

Das neue Produktions- und Bürogebäude ist bereits der zweite bedeutende Bau, den Schmalz in diesem Jahr eröffnet hat: Erst im Februar hatte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein Schmalz-Werk im indischen Pune eingeweiht. Schmalz hat seinen Hauptsitz in Glatten (Schwarzwald) und beschäftigt weltweit mehr als 1.200 Mitarbeitende an 18 Standorten.

 

Presseinformation und Bild unter https://cloud.a1kommunikation.de/index.php/s/tmyZcbQYM031Dof

[ zurück zur Liste ]

Kontakt

a1kommunikation
Schweizer GmbH
Oberdorfstraße 31A
70794 Filderstadt
Tel. +49 711 9454161-0

info [at] a1kommunikation de